Zirkel der Mutter

Die Akolythen des Hexenkreises sind heidnische Vampire, oft ohne ersichtliche Ordnung, die Geister und alte Götter in blutigen Riten um Macht anrufen.

Im Gegensatz zur Verdammung durch Gott propagiert der Zirkel der Mutter einen ursprünglicheren Quell des Vampirseins. Nicht Verdammnis, sondern die eigene Göttlichkeit steht im Kern des Hexenzirkels. Ihre Schöpfungsgeschichten handeln vom gehörnten Gott Cernunos, den Göttern des Todes und des Abgrundes, von Inanna und Ereshkigal, den blutigeren Inkarnationen der Morrigan und vielen schrecklichen Mythen mehr.

Akolythen, wie man die Zirkelangehörigen nennt, lehnen die Vorstellung von Buße ab. Der Bund gilt als unkontrollierbare Kabale ketzerischer Wilder, die ungenannten Schrecken, Dämonen und Schemen blutige Opfer darbringen.